Auswahlhilfe Silikone

Aus R&G Wiki
(Weitergeleitet von Auswahlhilfe Silicone)
Wechseln zu: Navigation, Suche


zurück zum Shop


Produkt

Beschreibung

Mischungsverhältnis

Gewichtsteile

Verarbeitungszeit

Minuten

Mischviskosität

(mPa·s bei 23 °C, Brookfield)

Dichte
g/cm3

(DIN 53479)

Härte Shore A*

(DIN 53505)

Reißfestigkeit

N/mm2

(DIN 53504, S3A)

Reißdehnung

%

(DIN 53504, S3A)

Weiterreiß-

widerstand

N/mm

(ASTM D 624 B)

Lineare Schrumpfung

%

(nach 7 Tagen)

KDSV-25

Gießmasse, weiß
kondensationsvernetzend,
2 Komponenten (RTV-2)

Hitzebeständig bis 180 °C

100 : 1

100 : 2

100 : 3

100 : 4

120

45

20

8

18.000
1,08
25
4,5
450 > 28
0,3

KDSV THX-30

Streichmasse, weiß,
kondensationsvernetzend,
2 Komponenten (RTV-2)

lebensmittelzugelassen (USA FDA-Zulassung)

Hitzebeständig bis 180 °C

100 : 2

bis

100 : 4

15 - 30
35.000
1,09
35
4,2
450 > 29
0,3
KDSV M 4470

Gießmasse, rotbraun,
kondensationsvernetzend,
2 Komponenten (RTV-2)

Hitzebeständig bis 300 °C

100 : 2

bis

100 : 3

20 - 40 10.000
1,44
60
4,5
120 > 4 0,8

Verdickungs-additiv C

Chemisch wirkender Verdicker für kondensationsvernetzende Silikonkautschuke

Zugabe
0,5 bis 2,0

Gewichtsprozent









ADDV-10

Gießmasse, farblos transluzent,
additionsvernetzend,
2 Komponenten (RTV-2)
Hitzebeständig bis 180 °C

100 : 100

(= 1 : 1)

60
8.000 - 10.000
1,15
10
4,8
≥ 500 ≥ 20 ≤ 0,001
ADDV-25

Gießmasse, farblos transluzent,
additionsvernetzend,
2 Komponenten (RTV-2)

Hitzebeständig bis 180 °C

100 : 100

(= 1 : 1)

45 8.000 - 10.000
1,07
25
≥ 4,2
≥ 430 ≥ 28 ≤ 0,001
ADDV-42

Gießmasse, farblos transluzent,
additionsvernetzend,
2 Komponenten (RTV-2)

Hitzebeständig bis 180 °C

100 : 100

(= 1 : 1)

45 8.000 - 10.000 1,14
40
≥ 3,5
≥ 350 ≥ 25

≤ 0,001

ADDV M 4601

Gießmasse, rotbraun,
additionsvernetzend,
2 Komponenten (RTV-2)

lebensmittelzugelassen (FDA- und BfR-konform)

Hitzebeständig bis 180 °C

100 : 11

(= 9 : 1)

90 10.000
1,13
28 6,5 700 > 30 < 0,1
ADDV M 4641

Gießmasse, farblos transparent,
additionsvernetzend,
2 Komponenten (RTV-2)

lebensmittelzugelassen (FDA- und BfR-konform)

Hitzebeständig bis 180 °C

100 : 10

(= 10 : 1)

100 30.000
1,07
43
4,5
300 > 25 < 0,1

Verdickungs-additiv ADDV-43

Chemisch wirkender Verdicker für additionsvernetzende Silikonkautschuke

Zugabe
0,1 bis 0,5

Gewichtsprozent



*Infos zur Shore A-Härte


Kondensationsvernetzende RTV-2-Formenbaumassen
KDSV THX-30, KDSV-25, KDSV M 4470

RTV-2-Silikonkautschuke, universell einsetzbar zur Herstellung von Silikonformen. Die einfache, störungsfreie Vulkanisation erfolgt in einer Kondensationsreaktion. Der verwendete Vernetzer ist auf Organzinn-Basis. Es entsteht als Reaktionsprodukt ein niederer Alkohol, meist Ethanol oder Propanol. Dadurch kommt es zu einem Masseverlust, der zu einer dreidimensionalen Schrumpfung des Vulkanisates im Bereich von < 1 Volumenprozent führt. Bei Härtungstemperaturen > 80 °C kommt es zu einer Umkehrung der Vernetzungsreaktion, der sogenannten Reversion: das Vulkanisat bleibt oder wird wieder klebrig bis flüssig. Zur Herstellung von Hautformen können die Silikone KDSV THX-30 und KDSV-25 mit Verdickungsadditiv C zu einer standfesten Masse eingedickt werden. Einfärbbar sind diese mit den Universal-Farbpasten. Kondensationsvernetzte Silikone eignen sich sehr gut für die Reproduktion von Modellen aus Gießkeramik, Gips, Wachs und Polyesterharzen (bei EP bitte Grundierwachs als Schutzfilm verwenden).

Additionsvernetzende RTV-2-Formenbaumassen
ADDV-25, ADDV-42, ADDV M 4601, ADDV M 4641


RTV-2-Silikonkautschuke, universell einsetzbar zur Herstellung von Silikonformen. Die Vulkanisation erfolgt in einer Additionsreaktion. Das Produkt besteht aus einer A- und einer B-Komponente. Katalysator ist ein Platin-Komplex. Die Vulkanisation setzt keine Spaltprodukte frei. Dadurch tritt kein Gewichtsverlust und keine Schrumpfung des Vulkanisats auf. Bei höheren Temperaturen tritt zudem keine Reversion der Vernetzung auf. Zur Herstellung von Hautformen können alle ADDV-Silikone mit Verdickungsadditiv ADDV-43 zu einer standfesten Masse eingedickt werden. Additionsvernetztes Silikonkautschuk eignet sich sehr gut für die Reproduktion von Modellen mittels Polyurethan- und Epoxydharzen. Werden Epoxydharze verarbeitet, empfehlen wir die Verwendung von Grundierwachs, um die Formoberfläche zu isolieren und so die Standzeit zu erhöhen. Durch die hohe Alkaliresistenz sind diese Silikontypen auch optimal für den Abguss von Beton anwendbar. Unsere Universal-Farbpasten sind für diese Silikon-Type explizit nicht geeignet.


Weitere Silikone finden Sie in unserer Shop-Übersicht unter Silikon Abformmassen