Historie

Aus R&G Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Entwicklungen des 20. Jahrhunderts

nach Ehrenstein: Faserverbundkunststoffe, Hanser-Verlag


Jahr

1907 Bakelit Patent zur Herstellung von Phenolharzen an Dr. Baekland       Baekland.jpg
1916

Patent über die Herstellung eines vollständig aus faserverstärkten Kunststoffen bestehenden Flugzeugs an R. Kemp

1935 Beginn der großtechnischen Herstellung von Glasfasern bei der Owens-Corning Fiberglas Corporation (USA)
1938
Patent zur Herstellung von Epoxydharzen (P. Castan)
1942
Erste Bauteile aus ungesättigtem Polyesterharz (UP)/Glasfaser für Flugzeuge, Boote und Autos
1943

Erste Sandwichbauteile für Flugzeuge aus Polyesterharz/Glasfasern und Balsaholz als Stützstoff

1944
Entwicklung und erfolgreiche Flugerprobung eines Flugzeugrumpfes, der in einer GFK/Sandwichbauweise hergestellt wurde
1945
Produktion von Wabenkernen (Honeycombs), eines leichten und druckfesten Kernmaterials für Sandwichkonstruktionen (L.S. Meyer)

Entwicklung des Faserwickelverfahrens (G. Lubin und W. Greenberg)

1951
Erstes Pultrusionspatent (Strangziehverfahren zur Herstellung von Profilen), Patentierung von Allylsilan-Glasschichten, den Vorläufern der heutigen Silan-Haftvermittler (R. Steinmann)
1953
Produktionsbeginn von GF-UP (Glasfaser/Polyesterharz) -Außenteilen im Automobilbau (Chevrolet Corvette)
Entwicklung der ersten GFK-Segelflugzeuge in Deutschland
1959
Produktionsbeginn von Kohlenstoffasern bei der Union-Carbide (USA)
1967
Flugerprobung des ersten, fast vollständig aus GFK hergestellten Flugzeuges (Windecker Research Inc.)
1971
Produktionsbeginn von Aramidfasern (DuPont ) unter dem Markennamen „Kevlar®“