Hochwärmefeste Harze

Aus R&G Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Führen Sie ein Harz bis 600 °C und welche Gewebe kann nehmen (Kevlar oder Kohle)?

R&G bietet ein Matrixsystem an, das eine maximale Einsatztemperatur von ca. 240 °C aufweist: das Epoxydharz MP Advanced.

Darüber hinaus sind noch Systeme auf dem Markt, die eine höhere Wärmebelastbarkeit aufweisen. Diese Produkte sind aber nur schwierig zu beschaffen, mitunter sehr teuer und kompliziert in der Anwendung.

Bismaleinimide funktionieren bis ca. 290 °C, Isocyanatester bis zu 400 °C - darüber ist bereits Schluß für polymere Matrices.


Verstärkungsfasern

Aramid zersetzt sich bereits bei 550 °C, Kohlefasern haben hingegen mit 600 °C kein Problem. Alternativ wären Basaltfasern für diese Hochtemperaturanwendung geeignet (bis zu 820 °C) - das Problem ist also nicht die Faser, sondern die Begrenzung durch die Harzmatrix.