Rovings

Aus R&G Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Verarbeitung mit Hilfe einfacher Tränkvorrichtungen

Rovings sind unidirektionale, endlose Faserstränge, die auf Spulen geliefert werden. Aus Rovings lassen sich Profile ziehen, Rohre und Behälter wickeln und Verstärkungen, z.B. zur Krafteinleitung laminieren.

Zum Wickeln und Strangziehen werden die Rovingstränge durch ein Harzbad gezogen. Kleinere Mengen lassen sich auch mittels Pinsel auf einer PE-Folie vortränken. Für größere Bauteile ist eine Rovingtränkvorrichtung erforderlich.

Die Qualität der Anlagen reicht von einfachsten Abzugvorrichtungen, die sich z.B. aus kleinen Kunststofflaschen herstellen lassen bis zu aufwendigen, beheizbaren Tränkbädern.

 

Für eine hohe Güte der Bauteile sollte auf folgende Punkte geachtet werden:

  • Gleichmäßige, harzarme Tränkung des Rovings
  • Gestrecktes Einlegen, evtl. unter Vorspannung

 

K7S184B1.jpg

 

K7S185B03.jpg

Einfache preiswerte Eigenkonstruktion einer
Rovingtränkvorrichtung für den Flugzeugbau

 

Anwendungsbeispiele

RTENOTITLE

Dreiblatt Luftschraube, mit Kohlerovings verstärkt

 

K7S185B02.jpg

Drucktank

Rovings im R&G eShop