Verarbeitungshinweise:Maßeinheiten und Prüfverfahren

Aus R&G Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was bedeutet die Angabe "MPa" bei den Festigkeitswerten?

1 MPa = 1 N/mm2 = 0,102 kp

1 GPa = 1000 MPa = 1 kN/mm2


Was bedeutet eigentlich "Shore Härte" ?

Die Shore-Härte ist ein Werkstoffkennwert für Elastomere und Kunststoffe. Der Shore-Härte-Prüfer für Gummi und ähnliche Werkstoffe besteht aus einem federbelasteten Stift, dessen elastische Eindringtiefe ein Maß für die entsprechende Shore-Härte des Materials ist, die auf einer Skala von 0 Sh bis 100 Sh gemessen wird. Eine hohe Zahl bedeutet eine große Härte.

  • Shore-A wird angegeben bei Weichelastomeren nach Messung mit einer Nadel mit kleinem Radius
  • Shore-D wird angegeben bei Zähelastomeren nach Messung mit einer Nadel mit größerem Radius


Shore A.jpg Shore-A-Prüfung bei R&G


Wie bekomme ich eine "TÜV"-Zulassung?

Wir wollen für strassenzugelassene Fahrzeuge, Tuningteile aus GFK herstellen und evtl. auch in Kleinserie produzieren und verkaufen. Wie funktioniert das mit der "TÜV"-Zulassung? Wer prüft was?

Siehe


Was bedeutet die Angabe "K" bei Geweben?

Bei der Beschreibung von Kohlegeweben oder Kohleschläuchen oder Kohlelitzen, liest man öfters die Angabe: soundsoviel Fäden 1K oder 3K oder 6K oder 12K. Was bedeutet das?

Siehe


Was bedeutet "Pendelhärteabnahme"?

In den technischen Daten zu Ihrem Epoxydharz C, gibt es Angaben zur "Pendelhärteabnahme". Was bedeutet das genau?

Pendelhärte nach König (DIN 53 157)
Die Prüfung dient zur Beurteilung des plastisch-elastischen Verhaltens von Beschichtungen. Das Pendel ist an einem Rahmen angebracht, unter dessen Trägerbalken 2 kleine Kugeln mit glatter Oberfläche angebracht sind. Die Kugeln liegen auf der beschichteten Probenplatte auf. Der Ausschlag des Pendels wird auf einer Skala von + 6° bis - 6° abgelesen. Eine mechanische Vorrichtung ermöglicht die impulsfreie Auslösung der Pendelschwingung. Um störenden Luftzug zu verhindern, ist das Meßgerät von einem Schutzkasten umgeben. Meistens wird zusätzlich ein automatisches Zählwerk für die Schwingungen eingesetzt. Die Anzahl der Schwingungen oder die Zeit in sec, in der die Dämpfung des Pendels von 6° auf 3° zur Senkrechten abklingt, ist ein Maß für die Dämpfung. Das Meßprinzip besteht darin, daß die Kugeln des Pendelgeräts auf dem Lackfilm periodisch schwingen und je nach dessen plastisch-elastischer Verformbarkeit die Schwingungen mehr oder weniger stark gedämpft werden. Filme mit hohem E-Modul zeigen eine kleine und elastische Verformung. Mit sinkendem E-Modul wird die Verformung stärker und teilweise plastisch. Die elastischen Rückstellkräfte nehmen ab.

Um die Meßergebnisse vergleichbar zu machen, muß das Gerät vor der Messung justiert werden. Dazu wird der Hebetisch mit aufgelegter Justierglasplatte in waagerechte Stellung gebracht. Das Gewicht am Pendel wird so eingestellt, daß die Schwingungsdauer einer Pendelschwingung auf der Justierglasplatte 1,4 ± 0,02 s beträgt. Dabei muß die Dämpfungsdauer 250 s ± 5 s bzw. die Anzahl der Schwingungen 179 ±3 Schwingungen betragen.

© 1999 by Prof. Dr. Volker Schubert, University of Paderborn, Germany