UP-Gießharz GLASKLAR

    UP-Gießharz GLASKLAR

    Die Chemikalien-Verbotsverordnung verbietet den Verkauf dieses Produkts an private Endverbraucher.
    Der Verkauf ist leider nur noch an Wiederverkäufer, berufsmäßige Verwender sowie öffentliche Forschungs-, Untersuchungs- und Lehranstalten möglich.
    Wir bedauern dies sehr, bitten aber um Verständnis, dass wir das gesetzliche Abgabeverbot einhalten müssen.


    UP-Gießharz "glasklar"

    • Niedrigviskoses, mittelreaktives, lichtstabilisiertes Orthophthalsäure-Polyesterharz
    • Cobalt-vorbeschleunigt, rissunempfindlich
    • Härtet glasklar aus

    Härterzugabe (MEKP) bis Gießvolumen 1 Liter 1 % (Gelierzeit 35 Min.), darüber 0,6 % (Gelierzeit 23 Minuten). Entformung nach dem Abklingen der Reaktionswärme.

    Schichthöhe beim Gießen 2-3 cm (Reaktionswärme sonst zu groß), angelieren lassen vor dem nächsten Guss (60-90 Minuten)

    Nachbearbeitung:
    Durch den – polyestertypischen – Schwund bei der Aushärtung löst sich der Gießling meistens von den Formwänden ab. Dadurch kann es zu einer leichten Fehlhärtung der Oberfläche kommen, die dann zunächst klebrig ist.
    Bei größeren Gießlingen ist die Härtung an der Luftseite, bedingt durch die höhere Reaktionswärme und den schnelleren Härtungsverlauf, praktisch klebfrei. Der Gießling lässt sich gut schleifen und von Hand oder mittels Schwabbelscheibe polieren.

    Kühl und gut verschlossen lagern, dann ca. 6 Monate haltbar.

    MEKP-Härter bitte extra bestellen

    Buchempfehlung: Einbetten in Kunstharz

    Weitere Infos im eWiki

    Polyesterharze können wegen des Styrol-Gehalts nur in Blechverpackungen abgefüllt werden. Unsere Blech-Kanister sind für den Gefahrguttransport UN-zugelassen und überstehen somit auch Stürze und Stöße. Um Schäden zu vermeiden, verpacken wir die Kanister aufwendig und versenden nur mit zugelassenen Paketdiensten und Speditionen. Trotz aller Maßnahmen kann es vorkommen, daß Blechverpackungen Transportbeschädigungen wie Stauchungen oder Beulen aufweisen. Solange die Handhabung und die Harzentnahme dadurch nicht beeinträchtigt sind, können wir Reklamationen leider nicht anerkennen.

    UP-Gießharz "glasklar", Kanister/ 1 kg

    R&G

    erforderliche Härtermenge: 10 g MEKP-Härter

    Art.-Nr.  1401251 Nur noch 11 St. auf Lager, mehr ist unterwegs  (Lieferzeit 1-2 Tage)

    Artikel auf die Wunschliste

    24,78 
    (Grundpreis 24,78 € /  kg)

    Staffelpreise

    • ab Menge  2:  5,0%
    • ab Menge  5:  10,0%
    - +

    UP-Gießharz "glasklar", Kanister/ 5 kg

    R&G

    erforderliche Härtermenge: 50 g MEKP-Härter

    Art.-Nr.  1401252 Nur noch 5 St. auf Lager, mehr ist unterwegs  (Lieferzeit 1-2 Tage)

    Artikel auf die Wunschliste

    85,64 
    (Grundpreis 17,13 € /  kg)

    Staffelpreise

    • ab Menge  2:  10,0%
    • ab Menge  5:  15,0%
    - +

    UP-Gießharz "glasklar", Kanister/ 30 kg

    R&G

    erforderliche Härtermenge: 300 g MEKP-Härter

    Art.-Nr.  1401254 Wird nach Bestellung für Sie produziert

    Artikel auf die Wunschliste

    402,04 
    (Grundpreis 13,40 € /  kg)

    Staffelpreise

    • ab Menge  2:  10,0%
    • ab Menge  4:  15,0%
    - +

    alle Preise  inkl. 19% MwSt, ggf. zzgl. Frachtkosten

    Zusatzinformationen

    type: ga
    language: [language]
    info3: [info3]
    filetype: [filetype]
    url: [url]
    Gebrauchsanweisung
    type: si
    language: [language]
    info3: [info3]
    filetype: [filetype]
    url: [url]
    Sicherheitsdatenblatt
    type: pi
    language: [language]
    info3: [info3]
    filetype: [filetype]
    url: [url]
    Produktinformation
    type: td
    language: [language]
    info3: [info3]
    filetype: [filetype]
    url: [url]
    Technisches Datenblatt
    type:
    language: [language]
    info3: [info3]
    filetype: [filetype]
    url: [url]

    Videos

    Mögliche Gefahren - UP-Gießharz GLASKLAR

    Gefahrenbestimmende Komponente zur Etikettierung

    Styrol

    Signalwort: Gefahr

    Piktogramme:

    GHS02 GHS07 GHS08

    Sicherheitshinweise GHS / H-Sätze

    H226 Flüssigkeit und Dampf entzündbar.
    H315 Verursacht Hautreizungen.
    H319 Verursacht schwere Augenreizung.
    H335 Kann die Atemwege reizen.
    H361d Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen.
    H372 Schädigt die Organe bei längerer oder wiederholter Exposition.
    H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

    Sicherheitshinweise GHS / P-Sätze

    P210 Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen.
    P304 P340 BEI EINATMEN: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen.
    P305 P351 P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
    P308 P313 BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen / ärztliche Hilfe hinzuziehen.