3 Anleitungen CFK-Platten auf Holzplatte kleben

Aus R&G Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

CFK-Platte DECOTECH™ (2200 x 950 x 0,3 bzw. 0,6 mm) auf Holzplatte kleben

Wie lässt sich eine CFK-Platte DECOTECH™ (2200 x 950 x 0,3 bzw. 0,6 mm) am einfachsten und mit dem besten optischen Ergebnis auf eine plane, ebene, rechteckige, sorgfältig verschliffene Holzplatte (Tischplatte) aufkleben? Und wie werden die Kanten besäumt /gestaltet?

 

1. Anleitung von Thomas Nothdurft

ich würde in jedem Fall zur 0,6mm dicken Platte raten, da ich die Befürchtung habe, dass, wenn es sich um Massivholz handelt über Luftfeuchtigkeitsschwankungen sich ein Quellen oder Schwinden des Holzes ergeben wird. Dann könnte es zu einer welligen Oberfläche der aufgeklebten CFK-Platte kommen. Die dickere Platte sollte das besser kompensieren.

1. Holzplatte gut plan eben schleifen und entstauben

2. Kohleplatte auf Fügefläche (künftige Klebefläche) entfetten, mit 120er Korn anschleifen und entstauben

3. Ich würde mit diesem EP Kleber arbeiten http://shop1.r-g.de/art/158100 und mit einem Mischungsverhältnis von 100:50 Gewichtsteilen, Klebstoffmenge ca. 300g/qm je nach Oberflächenbeschaffenheit

4. Mittels Zahnspachtel einseitig auf Holzplatte dünn Klebstoff aufziehen

5. Unter Vakuum verkleben

6. Umlaufend ca. 5-10 mm Überstand belassen

7. Den Überstand zur Holzplatte mittels Oberfräse mit Schaftfräser mit Anlaufring besäumen. Unbedingt Hartmetallfräser verwenden, der wird danach aber nicht mehr zu gebrauchen sein.

8. Alternativ wäre noch denkbar mit einer Kreissäge mit Hartmetallblatt( Hohl/ Dachzahn), wenn vorhanden, zu besäumen, dann müßte die Holzplatte aber übermaßig sein.

 

2. Anleitung von Simone Distelkamp

1. Mit der Schwingsäge passend sägen

2. Schnittkanten mit Schleifpapier brechen und fein schleifen (bis 2000er Körnung)

3. Holztisch anschleifen (120 - Körnung)

4. Carbonplatten-Oberfläche von Trennmitteln reinigen, ebenfalls schleifen (120er Körnung)

5. PU-Kleber anmischen und gleichmäßig auftragen

6. Flächig beschweren mit ca. 20 kg/qm

7. Kleberaupen noch nass entfernen

8. Kanten ggf. noch einmal nacharbeiten

9. Wenn erwünscht kann die Kante mit Klarlack bearbeitet werden

Anmerkung:

Bei dicken Platten sieht man in der Kante die Lagen, das sieht sehr natürlich aus. Man kann aber auch ein Profil vor die Kante kleben, dabei wäre aber eine kleine Kante eingebaut, was aber nicht unbedingt schlecht aussieht. Man könnte das Ganze noch bis zur Profilkante mit einem klaren EP-Gießharz auffüllen.