Grundlagen + Verarbeitungshinweise:Vakuuminfusion

Aus R&G Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vakuuminfusionsverfahren am Beispiel einer Motorhaube

(Prototypenbau für einen Serienhersteller)

Bei allen nachfolgenden Schritten werden die Verstärkungsgewebetrocken eingelegt. Damit sich die Lagen nicht untereinander verschieben, werden sie mit Sprühkleber Aerofix 2 (R&G Lieferprogramm) schwach verklebt. Aerofix 2 ist ein Klebespray auf Styren-Basis, das speziell für das Verbinden von leichten und mittelschweren, insbesondere faserverstärkten Materialien wie Glas- und Kohlefasern, aber auch von Schaumplatten (z.B. Depron®) und leichten Holzarten (z.B. Balsaholz) entwickelt wurde. Aerofix 2 ist transparent, hinterlässt keine sichtbaren Spuren und lässt sich schnell auf große Flächen auftragen.


Infusion1.jpg    Infusion2.jpg

Ablegen der ersten Kohlefaserlage in der Form


Infusion3.jpg    Infusion4.jpg

"Aufkleben" weiterer Lagen Kohlefaser-Biaxialgelegemit Aerofix 2-Spray


Infusion5.jpg    Infusion6.jpg


Infusion7.jpg    Infusion8.jpg


Infusion9.jpg    Infusion10.jpg


Infusion11.jpg    Infusion12.jpg


Infusion13.jpg    Infusion14.jpg


Infusion15.jpg    Infusion17.jpg


Infusion18.jpg    Infusion19.jpg


Infusion20.jpg    Infusion21.jpg


Infusion22.jpg    Infusion23.jpg


Infusion24.jpg    Infusion25.jpg