Änderungen

Aus R&G Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harze:Beschichtungen von Holz

10 Byte hinzugefügt, 10:00, 6. Mai 2010
keine Bearbeitungszusammenfassung
Das ausgehärtete Epoxydharzsystem L 20 (wie auch alle anderen Epoxydharzsysteme von R&amp;G) ist weitgehend chemikalienbeständig, somit auch beständig gegen die üblicherweise in Lacken enthaltenen Lösemittel. Die Oberfläche des gehärteten Harzes sollte vor dem Lackieren angeschliffen werden.''<br>''
== <br>Strömungsmessung Tragflügelmodell - löst Lack die Harzbeschichtung an? ==
Wir beschichten mit Epoxydharz L 20 (in Verbindung mit dem Härter EPH 573) Tragflügelmodelle aus Holz. Wir möchten den fertigen Flügel nun noch lackieren, um eine gute Oberfläche für Strömungsmessungen zu bekommen. Besteht die Gefahr, dass der Lack das ausgehärtete Harz anlöst, ablöst oder Ähnliches &nbsp;?Das ausgehärtete Epoxydharzsystem L 20 (wie auch alle anderen Epoxydharzsysteme von R&amp;G) ist weitgehend chemikalienbeständig, somit auch beständig gegen die üblicherweise in Lacken enthaltenen Lösemittel. Die Oberfläche des gehärteten Harzes sollte vor dem Lackieren angeschliffen werden.<br>
<br>
<br>
8.897
Bearbeitungen

Navigationsmenü