Änderungen

Aus R&G Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundlagen + Verarbeitungshinweise:Vakuuminfusion

339 Byte hinzugefügt, 15:13, 3. Mär. 2010
keine Bearbeitungszusammenfassung
==== Vakuuminfusionsverfahren am Beispiel einer Motorhaube ====
(Prototypenbau für einen Serienhersteller)
Bei allen nachfolgenden Schritten werden die Verstärkungsgewebe'''trocken''' eingelegt. Damit sich die Lagen nicht untereinander verschieben, werden sie mit Sprühkleber Aerofix 2 (R&amp;G&nbsp;Lieferprogramm) schwach verklebt. Aerofix 2 ist ein Klebespray auf Styren-Basis, das speziell für das Verbinden von leichten und mittelschweren, insbesondere faserverstärkten Materialien wie Glas- und Kohlefasern, aber auch von Schaumplatten (z.B. Depron®) und leichten Holzarten (z.B. Balsaholz) entwickelt wurde. Aerofix 2 ist transparent, hinterlässt keine sichtbaren Spuren und lässt sich schnell auf große Flächen auftragen.<br>
===== Verwendete Materialien ===== *Kohlegewebe, Kohle-Biaxialgelege*Epoxydharz L 385 + Härter 386 (dünnflüssig, für Vakuuminfusion geeignet)*Abreißgewebe<br>  ===== Hilfsmittel für Vakuumtechnik ===== *R&amp;G Vakuumpumpe P 2*Vakuumfolie*Butyl-Dichtband*Aerofix 2-Spray*Fließhilfe*...<br><br> ===== Verarbeitungsschritte<br> =====
[[Image:Infusion1.jpg]]&nbsp;&nbsp;&nbsp; [[Image:Infusion2.jpg]]
[[Image:Infusion22.jpg]]&nbsp;&nbsp;&nbsp; [[Image:Infusion23.jpg]]
<br>
[[Image:Infusion24.jpg]]&nbsp;&nbsp;&nbsp; [[Image:Infusion25.jpg]]
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;
8.893
Bearbeitungen

Navigationsmenü