Medizintechnik

Aus R&G Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Faserverbundwerkstoffe in der Medizintechnik

In der Medizintechnik werden heute vielfach moderne Faserverbundwerkstoffe eingesetzt. Insbeondere sind hier als Anwendungen zu nennen: Arm- und Beinprothesen, Rollstühle, Orthesen, medizinische Geräte (z.B. Liegen für Röntgenapparate).

Die typischen Vorteile für Faserverbundwerkstoffe sind: geringes Gewicht, hohe Steifigkeit, gute Körperverträglichkeit, Röntgendurchlässigkeit (CFK), Hygiene.

Körperverträglichkeit

Viele Epoxydharze sind -wenn sie richtig verarbeitet und gehärtet werden- gut verträglich. Abgesichert wird dies durch zytotoxische Gutachten, in denen nachgewiesen wird, daß die geprüften Produkte nicht zellschädigend (zytotoxisch) sind.

Hier -->  Datei:CYTOX.pdf   vollständiges Gutachen von CYTOX für R&G Epoxydharz L + Härter L

Cytox.jpg

















Rollstuhl aus CFK

8.47 Rollstuhl.jpg

Bildnachweis: Die Wethje über Hexion/Bakelite


Orthopädische Bauteile von Formtune/Schweiz


1) Unterarm-Gehstützen.jpg        2)  Formtune Carbon Schuh.jpg       3) Formtune Carbon Sohle.jpg



1) Federleichte Carbon-Unterarm-Gehstütze

Weitere Info hier


2) Formtune Carbon-Schuh, verbesserter Tragkomfort und Festigkeit durch Carbon-Leichtbau

Weitere Info hier

3) Formtune Carbon-Sohle, die Leichtbau-Carbon-Sohle bringt 44 % Gewichtsreduktion


Weitere Infos: http://www.formtune.ch/