Vergleichsdaten Epoxydharz L+ diverse Härter

Aus R&G Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vergleichsdaten Epoxydharzsysteme

Alle Werte unter Vorbehalt, diese Daten werden in Kürze noch aktualisiert und erläutert. Stand 20.10.2014

 

  Harz L +
Härter S
Harz L +
Härter L
Harz L +
Härter CL
Harz L +
Härter GL 1
Harz L +
Härter GL 2
Harz L / L20 +
Härter EPH 161
Harz L 285 +
Härter 285
Harz L 385 +
Härter 386
Verarbeitungszeit
100 g-Ansatz bei 20 °C
15 Min 40 min 60 min 30 min 210 min 90 min 50 min 120 min
Mischungsverhältnis
in Gewichtsteilen
100 : 40

100 :40

100 : 30 100 : 30 100 : 30 100 : 25 100 : 40 100 : 35
Mischungsverhältnis
in Volumenteilen
100 : 45 100 : 45 100 : 36 100 : 35 100 : 35 100 : 29 100 : 50 100 : 43
Mischviskosität
in mPa.s
887 ± 100 580 ± 100 500 ± 100 820 248 560 ± 100 625 ± 100 650 ± 100
Farbe Hellgelb Hellgelb Transparent Hellgelb Transparent Hellgelb Blau Blau
Anwendungsgebiete Schneller Härter für kleinere Bauteile und Reparaturen.

Auch zum Verkleben geeignet.
Härter mit mittlerer Topfzeit für viele Anwendungen im Modell- und Sportgerätebau.

Auch zum Verkleben geeignet.
Transparenter Härter mit mittlerer Verarbeitungszeit.

Speziell für CFK-Beschichtungen entwickelt.
Schneller Härter für kleinere Bauteile und Reparaturen.

Auch zum Beschleunigen von Härter GL 2.
Langsamer Härter für große Bauteile, speziell im Vakuuminfusionsverfahren. Langsamer Härter für große Bauteile und dickwandige Laminate.

Mit Harz L 20 zugelassen für den Bau von Flugzeugen. Mit Harz L zugelassen für den Bau von Fahrzeugbauteilen
.
Härter mit mittlerer Topfzeit.

Zugelassen für den Bau von Flugzeugen. Zugelassen für den Bau von Fahrzeugbauteilen.
Langsamer Härter für große Bauteile und dickwandige Laminate.

Zugelassen für den Bau von Flugzeugen.
Eigenschaften









 
Mittlere Viskosität Geringe Viskosität Geringe Viskosität Mittlere Viskosität Sehr geringe Viskosität Geringe Viskosität Geringe Viskosität Geringe Viskosität
Lösemittel- und füllstofffrei Lösemittel- und füllstofffrei Lösemittel- und füllstofffrei Lösemittel- und füllstofffrei Lösemittel- und füllstofffrei Lösemittel- und füllstofffrei Lösemittel- und füllstofffrei Lösemittel- und füllstofffrei
Frei von Nonylphenol und Benzylalkohol   Frei von Nonylphenol und Benzylalkohol Frei von Nonylphenol und Benzylalkohol Frei von Nonylphenol und Benzylalkohol      
Hohe statische und dynamische Festigkeit Hohe statische und dynamische Festigkeit Hohe statische und dynamische Festigkeit Hohe statische und dynamische Festigkeit Hohe statische und dynamische Festigkeit Hohe statische und dynamische Festigkeit Hohe statische und dynamische Festigkeit Hohe statische und dynamische Festigkeit
nicht zytotoxisch (zellschädigend) nicht zytotoxisch (zellschädigend)            
    Weitesgehend UV-stabil          
    Klebefreie Härtung auch bei dünnster Schichten          
          Hervorragende Faserbenetzung Hervorragende Faserbenetzung Hervorragende Faserbenetzung
          Erhöhte Wärmeformbestän-digkeit nach Warmhärtung Erhöhte Wärmeformbestän-digkeit nach Warmhärtung Erhöhte Wärmeformbestän-digkeit nach Warmhärtung
        Hochtransparente Komponenten   Außergewöhnlich gute physiologische Verträglichkeit Außergewöhnlich gute physiologische Verträglichkeit
Härtungstemperaturen
ab 5 °C
Härtungstemperaturen
ab 12 °C
Härtungstemperaturen
ab 15 °C
Härtungstemperaturen
ab 10 °C
Härtungstemperaturen
ab 15 °C
Härtungstemperaturen
ab 18 °C
Härtungstemperaturen
ab 15 °C
Härtungstemperaturen
ab 20 °C
Zulassung Cytox Cytox   GL GL LBA mit L 20 TÜV mit L LBA / TÜV LBA
Härtung Härtung bei RT (23° C) über 16-24 h Härtung bei RT (23 °C) über 24 h 24 h bei RT (23 °C) über 24 h Warmhärtung optional 24 h bei RT + Temperung 15h min. 40 °C 24 h bei RT + Temperung 15h min. 40 °C 24 h bei RT + Temperung 15 h bei min. 60 ° 24 h bei RT + Temperung 15 h bei min. 60 °C 24 h bei RT + Temperung 15 h bei min. 60 °C
Wärmeformbeständigkeit ca. 60 °C ca. 60 °C Max. 85 °C bei zus. Temperung 15 h / 70 °C Max. 80 °C bei zus. Temperung 15 h / 70 °C Max. 85 °C bei zus. Temperung 15 h / 70 °C Max. 120 °C (bei zus. Temperung 15 h/100 °C) Max. 100 °C (bei zus. Temperung 15 h/80 °C) Max. 100 °C (bei zus. Temperung 15 h /80 °C)

 

 

Mechanische Kennwerte
Reinharzproben
Harz L +
Härter S
Harz L +
Härter L
Harz L +
Härter CL
Harz L +
Härter GL 1
Harz L +
Härter GL 2
Harz L / L20 +
Härter EPH 161
Harz L 285 +
Härter 285
Harz L 385 +
Härter 386
Zugfestigkeit in MPa
max. bis
68 59 83 74 74,8 70 70-80 85
Druckfestigkeit in MPa
max. bis
116 64 111 - - 125 140 140
Biegefestigkeit in MPa
max. bis
110 88 137 165 119 130 120 140
Bruchdehnung in %
max. bis
- 3,6 5,5 - - 9,5 6,5 8
Schlagzähigkeit in kJ/m²
max. bis
- - - - - 40 55 60
E-Modul Biegeversuch in MPa
max. bis
- 2552 3220 - - 3600 3300 3600

 

Mechanische Kennwerte
mit GFK
Harz L +
Härter S
Harz L +
Härter L
Harz L +
Härter CL
Harz L +
Härter GL 1
Harz L +
Härter GL 2
Harz L / L20 +
Härter EPH 161
Harz L 285 +
Härter 285
Harz L 385 +
Härter 386
Zugfestigkeit in MPa
max. bis
238 303 - - 316 - 500 500
Druckfestigkeit in MPa
max. bis
  253 - - 282 360 420 350
Biegefestigkeit in MPa
max. bis
310 431 - - 431 488 540 470
Schlagzähigkeit in kJ/m²
max. bis
- 91 - - 97 205 - -
E-Modul Zugversuch in MPa
max. bis
- 19400 - - 19600 - - -
E-Modul Biegeversuch in MPa
max. bis
14725 15900 - - - 23500 21000 24000
Interlaminare Scherfestigkeit in MPa
(ILSF bei 23°C) max. bis
- - - - - 36 44 45

 

Mechanische Kennwerte
mit CFK
Harz L +
Härter S
Harz L +
Härter L
Harz L +
Härter CL
Harz L +
Härter GL 1
Harz L +
Härter GL 2
Harz L / L20 +
Härter EPH 161
Harz L 285 +
Härter 285
Harz L 385 +
Härter 386
Zugfestigkeit in MPa
max. bis
384 699 - - 752 - 520 550
Druckfestigkeit in MPa
max. bis
- 384 - - 421 444 490 480
Biegefestigkeit in MPa
max. bis
607 720 - - 724 730 700 900
Schlagzähigkeit in kJ/m²
max. bis
- 49 - - 49 - - -
E-Modul Zugversuch in MPa
max. bis
32163 57500 - - 60300 - - -
E-Modul Biegeversuch in MPa
max. bis
35413 50400 - - 51200 46000 43000 54000
Interlaminare Scherfestigkeit in MPa
(ILSF bei 23°C) max. bis
- - - - - 54 50 55

 

Zugfestigkeit nach DIN EN ISO 527-4
Druckfestigkeit nach DIN EN ISO 1426
Biegefestigkeit nach DIN EN ISO 14125/ Verfahren A
Schlagzähigkeit nach DIN EN ISO 179-1
E-Modul Biegeversuch nach DIN EN ISO 14125 / Verfahren A
 
 
 
Aufbau Probeköper GFK (3 mm Dicke): 12 Lagen Glasgewebe 296 g/m² Atlas, ITG92626
Quasiisotroper Laminataufbau / Handlaminiert
Härtung: 24 h bei RT + 15 h bei 60 °C
 
 
 
Aufbau Probeköper CFK (3,5 mm Dicke): 12 Lagen Kohlegewebe 200 g/m² Leinwand, Style 450
Quasiisotroper Laminataufbau / Handlaminiert
Härtung: 24 h bei RT + 15 h bei 60 °C
Zugfestigkeit nach DIN EN ISO 527-4
Druckfestigkeit nach DIN EN ISO 1426
Biegefestigkeit nach DIN EN ISO 14125/ Verfahren A
Schlagzähigkeit nach DIN EN ISO 179-1
E-Modul Biegeversuch nach DIN EN ISO 14125 / Verfahren A
Interlaminare Scherfestigkeit nach DIN EN ISO 2563

Aufbau Probeköper GFK (4 mm Dicke): 16 Lagen Glasgewebe 286g/m2 Atlas, ITG91745
Laminataufbau 0°/90° / gefertigt in RTM
Härtung 24h bei RT + 15h bei 60 °C
 
 
 
Aufbau Probeköper CFK (2 mm Dicke): 8 Lagen 200 g/m2 Leinwand, Style 450
Laminataufbau 0°/90° / gefertigt in RTM
Härtung 24h bei RT + 15h bei 60 °C