F5D X-Trent

Aus R&G Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

 

F5D X-Trent

von Daniel Mayr, Vize-Weltmeister im Einzel und Weltmeister im Team.
 

Bauweise Modell X-Trent:

Die Flügelnegativform ist aus Aluminium CNC-gefräst. Der Rumpf ist aus einem handgemachten Urmodell von mir entstanden, das mit Formenharz P sowie Laminier-Keramik mit M1-Glasgewebe abgeformt wurde.


Der Flügel selbst wurde aus einem Sandwich bestehend aus Kohlegewebe 93 g/m² unter ± 45° aussen, Balsakern 1,0 mm und Glasgewebe 49 g/m² unter ± 45° innen aufgebaut. Als Gurte habe ich Kohlerovings (oben und unten) verwendet. Fürs Zusammenkleben der Flügelschalen wurden Glass Bubbles 0,12 g/cm³ + Epoxydharz L 20 + Härter EPH 161 verwendet. Dies sind die Bestandteile des X-Trent Flügels. Der Flügel wiegt ca. 200 g und ist somit sehr leicht gebaut - trotzdem hält er auch den Beschleunigungen von 30 G im Wendeflug Stand.

Der Rumpf ist eine Mischbauweise aus Kohlegewebe 93 g/m² und Kohle-/Aramid-Gewebe 68 g/m² und sowie Glasgewebe 80 g/m² und 49 g/m². Das Höhenleitwerk wurde ebenfalls in Schalenbauweise (ähnlich wie der Flügel) erstellt.


X-Trent 3.JPG X-Trent 2.JPG

 

X-Trent 4.jpg X-Trent Aluformen.jpg

 

X-Trent Gewebezuschnitte.jpg X-Trent Fluegelschale.jpg

 

X-Trent Fluegelschale GStege + Rippen.jpg X-Trent Fluegel 1.jpg

 

X-Trent Leitwerke.jpg X-Trent Urmodell Form.jpg

 

X-Trent Rumpfform.jpg X-Trent Rumpf 1.jpg

 

X-Trent Rumpf Temperbox.jpg X-Trent Lackierschablone.jpg

 

Siegerehrung F5D 1.jpg Siegerehrung F5D 2.jpg

 

Siegerehrung F5D 3.JPG Siegerehrung F5D 4.jpg

 

Nemesis F1 Racer

Mit Nemesis F1 Racer geflogen von Daniel Mayr bei der Airshow Messe Wels 2014 nach Musik!
Flugzeug Eigenentwicklung von Daniel Mayr.